Ihr Zahnarzt in Nürnberg

Eine Zahnfleischentzündung homöopathisch behandeln

Eine Zahnfleischentzündung homöopathisch behandeln

Das Zahnfleisch schützt die niedriger sitzenden Teile der Zähne, die Zahnhälse, sowie den insgesamten Zahnhalteapparat vor schädlichen Bakterien. Falls, dass sich Belag am Zahnfleischsaum anlagert, kommt es zu einer zunehmenden Bildung von Krankheitserregern in der Mundhöhle. In diesem Zusammenhang handelt es sich um die erste Entwicklungsstufe einer Erkrankung des Zahnfleischs (Gingiva) und des Halteapparats der Zähne. Diese Entzündung hat viele Auslöser; schematische Reizungen, das Eindringen von Krankheitserregern durch falsche Zahnpflege und mangelnde Mundhygiene, aber auch Vitminmangel, diverse Therapeutika oder Erkrankungen wie Diabetes mellitus.Häufig tritt sie in der Schwangerschaft auf.

Zahnfleischentzündungen therapieren

Die Art und Weise der Behandlung bei Gingivitis sind abhängig von den Symptomen. Empfohlen wird bei einer chronischen Zahnfleischentzündung eine medikamentöse Einnahme von Calcium fluoratum oder Luesinum (Potenz C5, 2 Globuli). Ratsam ist hier, das Medikament dreimal täglich einzunehmen. Bei massiven Schwellungen nimmt man zudem einige Zeit 2 Globuli Apis oder Phosphorus C5. Kreosotum, Arnica oder Carbo vegetabilis können Blutungen blockieren. Die Einnahme sollte aber fünfmal am Tag erfolgen, dazu sind 2 Globuli nötig.

Zu welcher Zeit sollte man einen Arzt aufsuchen?

Die Sensivität des Zahnfleisches bestimmt eigentlich grundsätzlich darüber, dass bei einem Krankheitsbild immer ein Zahnarzt befragt werden sollte, vor allem, wenn der Patient nicht genau weiß, mit welcher Art Gingivitis er zu tun hat. Falls die Behandlung bisher keinen Erfolg erzielte, sollte immer der Zahnarzt aufgesucht werden. Sehr oft wird die Erkrankung durch Mangelerscheinungen ausgelöst. Nur der Arzt kann aber ein fachgerechtes Urteil bilden und sich über den Auslöser der Erkrankung äußern.

Gratis Broschüre
Die 7 Geheimnisse eines strahlenden Lachens.

Fordern Sie hier Ihren GRATIS-Report an.


Kontakt

0911-54 10 60

Dr. Thomas Wölfel
QR-Code-Generator Adresse, Telefon und E-Mail unserer Praxis